Etappe auf dem Havelradweg von Kirchmöser nach Rathenow

hrw_header2

Eine Etappe auf dem Havelradweg! Von Kirchmöser nach Rathenow.

ca. 55 km bei freundlichem und nicht zu heissem Wetter.

Route:  Kirchmöser – Plaue – Pritzerbe – Jerche – Milow – Rathenow

volle Distanz: 54.11 km
Download

 

 Havelradweglogo

Havelradweglogo

Die Etappe auf dem Havelradweg besteht aus zwei Teilen. Im ersten Abschnitt geht es durch das Industriegebiet von Kirchmöser, bis es nach der Brücke zwischen dem Wendsee und dem Plauer See rechts durch den Schloßpark von Plaue geht. Anschließend wechselt man auf die andere Seite der Havel und fährt dann auf der Landstraße nach Pritzerbe. Jetzt ist wieder ein Wechsel auf die andere Havelseite fällig. Diesmal jedoch mit der Fähre nach Kützkow.

Hier beginnt der zweite, für mich schönere und interessantere Teil. Der Fahrradweg führt jetzt durch eine ruhige ländliche Gegend. Bei Bahnitz verlasse ich die offizielle Streckenführung. Ich wollte zwar nicht mehr so viele Kirchen fotografieren, aber die angeblich kleinste Kirche Deutschlands kann ich mir dann doch nicht verkneifen. Vorbei geht es an einer Straußenfarm und auf einem Betonplattenweg direkt durch das Naturschutzgebiet „Untere Havel Süd“. Ab Jerche wird der Radweg bis Milow straßenbegleitend. Bei Bützer biegt der Weg nach rechts wieder Richtung Wasser.  zunächst noch als Kosel, ein „Wurmfortsatz“ der Havel. Und dann mäandert der Radweg mit der Havel um die Wette. Immer wieder berührt er die Havel, bevor es wieder ein Stück durch die Felder geht. Das Alles auf einem ganz fantastischen Untergrund. Sogar für die abschließende Pause habe ich eine Bank direkt an der Havel gefunden. Einfach zum Geniessen.

Montag, 04.07.2016

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.